Atomgenaues 3D-Modell eines Coronavirus

Tweet von Karl Lauterbach über die SARS-CoV-2 Pandemie und meine Antwort darauf.

Fehlende Transparenz in den Statistiken über die Folgen der SARS-CoV-2 Pandemie.

Karl Lauterbach ist auf den sozialen Netzwerken sehr aktiv und streut gezielt Panik über die SARS-CoV-2 Pandemie. Sowohl in Deutschland, Österreich als auch in der Schweiz gibt es keine Transparenz zu den Spitaleinweisungen und den Todesfällen von COVID-19-Geimpften. Die Fristen, wann eine Person als geimpft gilt und wann als ungeimpft, sind so angelegt, dass ein Teil der Geimpften in den Statistiken als Ungeimpft erscheint. Damit sind von vornherein keine Aussagen über das Risiko-Nutzen-Verhältnis der Impfungen möglich. Wahrscheinlich wird von den Gesundheitsämtern in Zusammenarbeit mit der Pharmaindustrie so eine Verneblungstaktik gefahren, um die mangelnde Wirksamkeit der Impfstoffe und deren sehr hohen Risiken zu vertuschen.

Auf was für Zahlen und Statistiken stützen wir uns in diesem Artikel?

Da die Datenlage zur SARS-CoV-2 Pandemie so unzuverlässig ist, dass daraus keine glaubwürdige Aussage über den Anteil an Geimpften und Ungeimpften bei Spitaleinweisungen und bei den Todesfällen gemacht werden kann, konzentrieren wir uns auf die Gesamtzahl der Todesfälle. Man sieht deutlich, dass es vom Oktober 2020 bis im März 2021 so viel mehr Todesfälle gab, dass auch der Median sich nach oben bewegte. Dieser markante rote Buckel in obigem Diagramm ist auf die grösste Welle der COVID-19-Pandemie zurückzuführen.

Das obige Diagramm mit den wöchentlichen Todesfällen in der Schweiz zeigt deutlich auf, dass seit April 2021 in der Schweiz die SARS-CoV-2 Pandemie vorbei ist.

Wie wird sich die Zahl der Todesfälle in diesem Winter entwickeln?

Entwicklung der Zahl der Todesfälle in der Schweiz.

Coronavirus
Coronavirus.

Wenn die Impfstoffe das halten, was sie versprechen, dann werden wir in diesem Winter einen Anstieg der wöchentlichen Todesfälle im üblichen Rahmen sehen. Im Winter gibt es wegen Grippe und Erkältungen immer einen leichten Anstieg der Zahl der Todesfälle. Wegen der Maskenpflicht, der eingetretenen Herdenimmunität, den Impfungen, dem Abstandhalten und weiteren Corona-Massnahmen dürfte man sogar erwarten, dass die Zahl der Todesfälle sich eher am unteren Ende der Bandbreite bewegen wird. Jede Zahl unterhalb von 1’500 Todesfällen pro Woche bewerten wir als innerhalb der normalen Bandbreite liegend.

Im obigen Diagramm lässt sich noch kein Anstieg der Todesfallzahlen erkennen. Es deutet vorerst alles auf einen weiteren Verlauf am unteren Ende der Bandbreite hin.

Entwicklung der Zahl der Todesfälle in Deutschland.

In Deutschland zeichnet sich im Herbst 2021 ein erneuter Anstieg der Todesfallzahlen ab.

Karl Lauterbach macht in Deutschland auf Panik. Ist diese Panik gerechtfertigt?

Wie in der Schweiz, sind auch in Deutschland über 60% der Bevölkerung doppelt geimpft. Auch in Deutschland hat sich im Laufe des Jahres 2021 eine gewisse Herdenimmunität herausgebildet. Ich wundere mich deshalb darüber, dass sich in Deutschland, anders als in der Schweiz, ein Anstieg der Todesfallzahlen abzeichnet.

Die Mehrheit der Deutschen wurde zwischen April 2021 und August 2021 geimpft. (Quelle: statista.com). Die Impfungen sind also noch ziemlich frisch und sollten die Geimpfen noch gut schützen. Ich habe zurzeit noch keine Erklärung für den aktuellen Anstieg der Todesfallzahlen in Deutschland. Eine plausible Erklärung könnte höchsten ein Unterschied in den gespritzten Impfstoffen im Vergleich zu den in der Schweiz verwendeten sein. Wir müssen die Augen offen halten.

Entwicklung der Zahl der Todesfälle in Österreich.

Wöchentliche Todesfallzahlen in Österreich.

Der Verlauf der Todesfallzahlen in Österreich ist ähnlich wie in der Schweiz, allerdings deutlich über dem Median (gelbe Linie). Die Linie der Todesfallzahlen 2021 (dick braun) verläuft noch immer waagrecht. Ein Anstieg zu einer neuen Welle ist noch nicht erkennbar.

In Österreich ist nur rund die Hälfte der Bevölkerung geimpft. Oe24 meldet, dass sich immer weniger Österreicher impfen lassen. Das bereitet den Behörden grosse Sorge. Denn das Beispiel Grossbritannien zeige, wie gefährdet eine wenig geschützte Gesellschaft sei. In Grossbritannien sind 68% der Bevölkerung doppelt geimpft und trotzdem expoldierten die Fallzahlen wegen der Delta-Variante.

Böse Zungen behaupten allerdings, dass die Erkrankten am Impfstoff erkrankt seien.

Was, wenn es trotz allem im Winter einen markanten Anstieg der Zahl der Todesfälle gäbe?

Da in der Schweiz bereits eine breite Herdenimmunität eingetreten ist und über 60% der Bevölkerung geimpft sind, kann es den wenigen verbliebenen Ungeimpften, die noch keine COVID-19-Erkrankung durchgemacht haben, nicht angelastet werden, wenn in diesem Winter die Marke von 1’500 Todesfällen pro Woche überschritten würde.

Da müsste man dann bei den Geitmpften genauer hinschauen. Es gibt noch keinen COVID-19-Impfstoff, der vollständig getestet wäre. Bei allen COVID-19-Impfstoffen handelt es sich um experimentelle Impfstoffe, die grosse, unbekannte Risiken in sich bergen. Die weltweite Statistik der WHO über Medikamenten-Nebenwirkungen zeigt deutlich auf, dass mit diesen COVID-19-Impfstoffen etwas nicht stimmen kann.

In den Zahlen der Polio- und der BCG-Impfungen sind auch die langfristigen Nebenwirkungen enthalten. Die COVID-19-Impfungen sind noch nicht genug lange auf dem Markt, als dass sich bereits langfristige Nebenwirkungen gezeigt haben könnten. Diese langfristigen Nebenwirkungen sind dann noch zu den 2’403’628 bisher gemeldeten unerwünschten Nebenwirkungen dazuzuzählen.

Die Vigiaccess-Datenbank gibt auch darüber Auskunft, was für Nebenwirkungen gemeldet wurden.

Das sind zum Beispiel 98’163 weltweite Erkrankungen des Blut- und Lymphsystems aufgeführt, 124’613 Herzerkrankungen, 80’245 Ohr- und Labyrintherkrankungen, 88’196 Augenerkrankungen, 488’366 Magen- und Darmerkrankungen, 173’939 Infektionen und Ansteckungen, 701’669 Erkrankungen des Muskel-Skelett-Systems und des Bindegewebes, 113’245 Psychische Krankheiten, 103’310 Erkrankungen des Fortpflanzungssystems und der Brust, 256’136 Erkrankungen der Atemwege und des Brustkorbs, usw. Mehr Details erfährt man, wenn man in der Vigiaccess-Datenbank auf die einzelnen Zeilen klickt und sich ansieht, aus was für konkreten Krankheiten sich die einzelnen Oberbegriffe zusammensetzen.

Für die Übersetzung aus dem Englischen ins Deutsche empfehle ich die Übersetzungsmaschine https://www.deepl.com/translator?il=de


Dienen diese COVID-19-Impfungen einem dunklen Plan zur Reduzierung der Bevölkerung?

Über Verschwörungstheorien und wer aktiv daran arbeitet, sie umzusetzen.

Wilde Theorien in den Sozialen Netzwerken.

In sozialen Netzwerken liest man in letzter Zeit die verrücktesten Dinge. Noch vor zwei Jahren hätte ich solche Dialoge, wie ich sie in letzter Zeit auf Facebook immer wieder antreffe, als Spinnerei abgetan. Ich habe allerdings selbst auf Twitter, Facebook, GETTR und GAB immer wieder ähnliche Texte angetroffen. Durch eigene, ähnliche Beobachtungen stehe ich heute diesen COVID-19-Impfungen sehr, sehr skeptisch gegenüber und werde mich sicher nicht impfen lassen, bevor für diese Impfstoffe definitive Zulassungen vorliegen.

Beispiel eines Dialogs auf Facebook.

Der grosse Anschlag auf unsere heutige Gesellschaft.

Karl Marx
Karl Marx (1818-1883) auf einem antiken Druck von 1899.

Eine weitere, stark verbreitete Verschwörungstheorie sagt aus, dass die Erdbevölkerung auf nur noch 500 Millionen Menschen reduziert werden soll. Die Nationen sollen aufgehoben werden und an deren Stelle soll eine totalitäre Eine-Welt-Regierung eingesetzt werden. Heftig, nicht?

Von den Eliten werden diese Berichte als Verschwörungstheorien bezeichnet und die Verfechter dieser Theorien als Aluhutträger und Schwurbler abgetan. Aber sind das wirklich bloss Spinner, die uns solche unglaublichen Geschichten auftischen?

Klaus Schwab, der Gründer des World Economic Forums, vertritt genau diese Theorien der Bevölkerungsreduktion und der Einführung eines extremen, weltweiten Kommunismus. Karl Marx forderte die Enteignung der Produktionsmittel, liess aber die Privatvermögen unangetastet.

Klaus Schwab propagiert einen viel krasseren Kommunismus, indem er Produktionsmittel und Privatvermögen enteignen will.

Klaus Schwabs Vision für das Jahr 2030: „Es gibt keinen Besitz mehr. Die Menschen besitzen nicht einmal mehr die Kleider, die sie tragen.

Die Kreative Zerstörung der demokratischen Nationen.

Das WEF bildet Kaderleute aus, die genau diesen „Great Reset“ genannten Plan umsetzen. Sie arbeiten derzeit hart an der Verwirklichung dieses Plans und sie sind bereits weit fortgeschritten. So dienen zum Beispiel die Masseneinwanderung aus Afrika und die offenen Grenzen der kreativen Zerstörung der demokratischen Nationen. Die vom WEF ausgebildeten Eliten, die den Great Reset durchführen, haben viele hohe Entscheidungsstellen besetzt und so unsere gesamte Gesellschaft unterwandert.

Es ist wirklich eine verzweifelte Situation, wenn man durch die Feinde des eigenen Volkes regiert wird.

Alles über den sich in der Umsetzung befindenden „Great Reset“ kann in Klaus Schwabs Bestseller „The Great Reset“ auf Englisch nachgelesen werden.


Die Zerstörung der Wirtschaft und die Einschränkung der Freiheit sowie der bürgerlichen Rechte unter dem Corona-Vorwand.

Angela Merkel will den Great Reset in Deutschland noch zu Ende bringen.

Angela Merkel war nach 16 Jahren Kanzlerschaft nicht mehr zur Wahl angetreten. Aber sie ist noch immer Kanzlerin. Wird man diese Frau an der Spitze Deutschlands denn gar nicht mehr los?

Angela Merkel
Angela Merkel

Bei den letzten Wahlen wurde die CDU/CSU so richtig nach Noten abgestraft für alle die Zerstörungen, die 16 Jahre Kanzlerschaft Merkel angerichtet haben. Die CDU/CSU wurde richtiggehend margenalisiert. Sie ist so weit abgerutscht, dass sie nicht mehr alleine regieren kann. Sogar die SPD hat mehr Sitze im Parlament errungen, als CDU/CSU zusammen. SPD, CDU/CSU und Grüne sind die drei grössten Parteien. Und sie kommen nicht darum herum, zusammen zu regieren. Da ist eine rot-grün dominierte Regierung nicht zu vermeiden. Aber die CDU/CSU hat sich zum Ziel gesetzt, Armin Laschet zum Kanzler zu küren. Das stösst natürlich auf Widerstand und lange Verhandlungen sind vorauszusehen.

Solange kein neuer Kanzler bestimmt ist, kann Angela Merkel weiterhin Kanzlerin bleiben.

Es erstaunt daher nicht, dass die CDU/CSU diese Verhandlungen so lange wie möglich in die Länge ziehen will. Nur so bekommt Angela Merkel noch die Gelegenheit, den Great Reset alleine durchzuziehen und ihr Zerstörungswerk zu vollenden. Sie wird Deutschland völlig zu Grunde richten und in einem totalen Chaos hinterlassen.

Angela Merkels erneuter Angriff auf die Wirtschaft und die Existenzgrundlage deutscher Familien.

Neverforgetniki ist freier Journalist und einer der besten deutschsprachigen Blogger.

Die Berichterstattung von Neverforgetniki hebt sich positiv vom linken Einheitsbrei der Massenmedien ab. Er ist denn auch oft Ziel von linkem Cybermobbing. Aber er lässt sich nicht unterkriegen. Er bleibt sich und der Wahrheit treu. Abonniert auch seinen Telegram-Kanal.

Karl Lauterbach über die Weiterentwicklung der SARS-CoV-2 Pandemie und was für Massnahmen die Kanzlerin plant.

Über das Corona-Panik-Konzert von Karl Lauterbach.

Ernst Wolf über den Great Reset.

Wir befinden uns in der ersten Oktoberwoche des Jahres 2021 und auf uns prasseln immer neue Hiobsbotschaften aus der Wirtschaft ein, insbesondere aus dem Energiesektor.

Erdgas ist so teuer wie nie zuvor, der Kohlepreis hat sich seit vergangenem November vervielfacht und auch der Ölpreis kennt nur noch eine Richtung – nach oben. In weiten Teilen Chinas, der größten Handelsnation der Welt, wird seit Monaten der Strom rationiert, in Großbritannien gab es in der vergangenen Woche an 90 Prozent der Zapfsäulen kein Benzin mehr. In Frankreich hat die Regierung das Einfrieren der Energiepreise angekündigt, in Italien stützt die Regierung Familien und kleine Unternehmen mit 3 Milliarden Euro, um soziale Unruhen zu vermeiden, in Spanien senkt man zum gleichen Zweck die Mehrwertsteuer auf Strom, und auch in Deutschland wird man Maßnahmen ergreifen müssen, nachdem wir Anfang Januar und im Frühsommer bereits zwei Beinahe-Blackouts erlebt haben.

Ernst Wolf über den Great Reset.

, ,
WEITERE ARTIKEL
Latest Posts from Q17 rocks

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.