Hier ruht die Demokratie

COVID-19-Gesetz im Zentrum von Betrügereien! Wurden die Schweizer Stimmbürger getäuscht?

Die Verschärfungen des COVID-19-Gesetzes wurden am Sonntag, den 28. November 2021 mit 62% Ja deutlich angenommen. Was bedeutet das für die Schweizer Stimmbürger?

Das COVID-19-Gesetz ist ein getarntes Ermächtigungsgesetz.

Sowohl der Bundesrat, das Abstimmungsbüchlein und die gesamten faschistischen Lügenmedien haben die Stimmbürger ganz arg getäuscht.

Untenstehender Link führt zu einer Textstelle, in der genau, im Detail, erklärt wird, wie in diesem als COVID-19-Gesetz getarnten Ermächtigungsgesetz die Befugnis, Gesetze und Verordnungen zu erlassen, vom Volk und vom Parlament auf den Bundesrat übertragen wird. Damit haben sich Volk und Parlament an diesem Abstimmungssonntag selbst entmachtet.

Hier klicken, um die Erläuterungen zum COVID-19-Gesetz, Artikel 1 und Artikel 1a zu lesen.

Das ganze heutige Geschehen hier in der Schweiz erinnert an den 23. März 1933, als der Reichstag das unter dem Namen „Ermächtigungsgesetz“ bekannte „Gesetz zur Behebung der Not von Volk und Reich“ mit grosser Mehrheit beschloss. Mit diesem Ermächtigungsgesetz entmachtete sich der Reichstag selbst und übertrug die gesetzgebende Gewalt auf Adolf Hitler.

Die Stimmbürger wurden getäuscht.

Im ganzen Abstimmungsbüchlein gibt es viel Geschwurbel über Entschädigungszahlungen, über Massnahmen und über das Eindämmen einer Pandemie, die nur in den Medien existiert. In den Erläuterungen wird nirgends erwähnt, dass mit der Zustimmung zu diesem Gesetz in der Schweiz die Gewaltenteilung aufgehoben ist, dass der Bundesrat zusätzlich zu seiner Exekutivgewalt auch noch die Ermächtigung zum Erlassen von Gesetzen und Verordnungen erhält und somit ohne jede Kontrolle durch Volk und Parlament regieren kann wie ein Herrscher in einem totalitären Unrechsstaat. Die Schweiz ist heute keine Demokratie mehr.

Nationalratssaal.

Das Volk kann wohl noch ein Parlament wählen. Aber dieses Parlament ist reine Folklore, denn es hat nichts mehr zu sagen. Es hat alle seine Befugnisse mit dem COVID-19-Gesetz an den Bundesrat abgegeben.

Das alles stand nirgends in den Erläuterungen im Abstimmungsbüchlein. Es steht nur im Gesetz selbst. Aber selbst wenn man das Gesetz als Stimmbürger durchliest, sieht alles auf den ersten Blick sehr gut aus. Das Gesetz ist so geschrieben, dass der Leser im ersten Moment den Eindruck hat, da sei alles in Ordnung. Das trifft auch auf die Art. 1, Art. 1a und Art. 6a zu, in denen die Aufgabe unserer Freiheit und unserer politischen Rechte in schwer verständlicher, aber juristisch eindeutiger Sprache formuliert ist. Da kommen Worte vor, die den Bundesrat scheinbar verpflichten, die Kantone werden erwähnt, die Kommissionen, ja selbst das Parlament ist erwähnt. Da scheinen alle nach guteidgenössischer Art berücksichtigt und involviert zu sein. Man muss schon genau analysieren, was den die einzelne Instanz nun noch tun kann und vor allem, was sie nicht mehr tun kann, um zu sehen, dass zwar alle mitreden können, ausser dem Parlament, dass aber niemand mitbestimmen oder notfallmässig eingreifen kann, wenn der Bundesrat in eine unerwünschte Richtung läuft.

Hört der Irrsinn jetzt auf? Nein, nach dem JA zum COVID-19-Gesetz fängt der Irrsinn erst richtig an. Ist es wirklich das, was die Schweizer Stimmbürger wollten?

Der Bundesrat wird seine Machtfülle nun skrupellos gegen das Schweizervolk richten.

Der Bundesrat wird seine neu gewonnene Machtfülle nun zu 100% gegen das Volk richten. Die Bundesräte sind Teil einer Verschwörung, die sich die Vernichtung der Nationen und die Bevölkerungsreduktion zum Ziel gesetzt hat.

Liebe Leser, Ihr denkt vielleicht, das sei bloss eine Verschwörungstheorie. Da irren Sie sich gewaltig. Das ganze Szenario hat WEF-Gründer Klaus Schwab in seinem Buch „Der grosse Umbruch“ im Detail beschrieben. Während der letzten zwanzig Jahre wurden am WEF über 10’000 junge Eliten im Hinblick auf diesen grossen Umbruch geschult und die sitzen nun an den wichtigsten Schalthebeln der Macht. Unsere Gesellschaft ist total unterwandert von diesen kranken Führungskräften, die nichts anderes als die Zerstörung unserer schönen Schweiz und unseres Wohlstandes im Sinn haben.

Wir stehen vor einer Flut ständig ändernder Regeln und immer neuen, willkürlichen Einschränkungen.

Jetzt wird der Bundesrat Dinge wie Impfobligatorium, Quarantänen, Ausgehverbote, Maskentragpflicht, Kontaktverbote und weitere Massnahmen zur Bevölkerungsreduzierung erlassen. Im weiteren hat der Bundesrat die folgenden Massnahmen geplant: in die Gesetzgebung zur Schuldbetreibung und Konkurs eingreifen und somit Eigentumsrechte beschneiden, die Wirtschaftstätigkeit einschränken und behindern, Diskriminierung bestimmter und wechselnder Gruppen, rasch wechselnde Regeln, dadurch Abschaffung der Rechtssicherheit, Massenüberwachung, Listen mit sämtlichen Menschen, mit denen ein Mensch in Kontakt tritt, Schwellenwerte, Impfpläne, Tests und mit der Einführung des Zertifikats in Art. 6a werden die enge Überwachung der Bürger und die Einschränkungen zur dauerhaften Einrichtung.

Es gibt noch keine vollständig getesteten COVID-19-Impfstoffe mit einer definitiven Zulassung.

Es gibt noch keine getesteten COVID-19-Impfstoffe, von denen man weiss, dass sie sicher sind. Die Hersteller übernehmen keine Haftung für ihre Impfstoffe. Warum sollten wir, das Volk, mehr Vertrauen in diese Impfstoffe haben, als die Hersteller? Ein Impfobligatorium kann deshalb auch nicht im Interesse unserer Gesundheit sein. Aber das soll das Impfobligatorium auch nicht. Zweck des Impfobligatoriums ist die Bevölkerungsreduktion. Auch die offenen Grenzen und die unlimitierte Zuwanderung in die Schweiz dienen nur einem Ziel: das Zerstören unseres Landes. Und jetzt wollen sie sogar unseren Kindern diesen gefährlichen, genmutierenden Saft spritzen. Eltern, die kein GMO-Gemüse kaufen, bringen nun ihre Kinder zum Spritzen. Und viele Kinder sterben bereits innerhalb weniger Wochen nach dieser Spritze, andere erst später. Dabei erkranken Kinder nicht schwer an dieser COVID-19-Krankheit. Es gab auch noch keine COVID-19-Toten unter gesunden Kindern. Diese Impfung für Kinder ist völlig sinnlos und setzt die Kinder nur den schädlichen Impfnebenwirkungen aus. Wer Kinder mit diesen COVID-19-Impfstoffen impft, zerstört mutwillig Menschenleben. Es ist im wahrsten Sinne des Wortes Feuer im Dach! Wir müssen uns wehren!


Warum haben die Eliten so grosse Angst vor dem Volk?

Die Polizei hatte auf den Abstimmungssonntag hin das Bundeshaus in eine Festung verwandelt. Die Eliten wissen genau, dass sie das Stimmvolk getäuscht und betrogen haben und befürchten nun, dass die Menschen in diesem Land ihr böses Spiel durchschauen könnten.

Es ist zu erwarten, dass es gegen die Betrügereien und Täuschungen rund um diese Abstimmung viele Gerichtsverfahren geben wird. Aber der Widerstand wird sich nicht nur auf den Rechtsweg beschränken. Wir können uns darauf verlassen, dass trotz der einseitigen Berichterstattung durch die faschistischen Lügenmedien immer mehr Menschen merken, was für ein fieses Spiel die Regierung und die dunklen Eliten mit ihnen gespielt haben. Die Wut im Volk wird wachsen.

Nach diesem JA, das nur durch Täuschung und Betrug zustande kam, ist es nur natürlich, dass der Widerstand weitergehen und an Intensität zunehmen wird.

Eines ist sicher: zum Thema COVID-19-Gesetz ist das letzte Wort noch nicht gesprochen.


, , , , , , , , , , , , ,
WEITERE ARTIKEL
Latest Posts from Q17 rocks

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.